Fibo ExClay Geschäftsführer im Interview mit dem WIRTSCHAFTSFORUM

Interview mit Dirk Drümmer

Sie ist in einer Nische und sie ist dort erfolgreich. Die Fibo ExClay Deutschland GmbH fertigt und vertreibt Produkte aus naturbelassenem Blähton. Wegen der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Materials beliefert das Unternehmen aus dem niedersächsischen Lamstedt in der Nähe von Hamburg die unterschiedlichsten Branchen. Umfassende Qualitätskontrollen sichern den Abnehmern gleichbleibende Standards, welche zahlreiche Kunden seit vielen Jahren zu schätzen wissen.

„Es gibt in Deutschland nur zwei Anbieter und wir sind einer davon“, beschreibt Dirk Drümmer, Geschäftsführer der Fibo ExClay Deutschland GmbH, die Marktposition. „Wir haben beide unterschiedliche Stärken. Wir zum Beispiel sind in Produktbereichen aktiv, wo es nicht nur um Blähtonprodukte geht.“
Als Privatunternehmen mit dem Schwerpunkt Zuschlagstoffe für Leichtbetonprodukte wurde das Unternehmen 1961 gegründet. Nach einer bewegten Geschichte mit 13 unterschiedlichen Gesellschaftern gehört Fibo ExClay seit fünf Jahren zu LECA International. Dieser Verbund von Unternehmen, die Blähton fertigen, ist wiederum Teil der Saint-Gobain Gruppe. LECA ist in zwölf Ländern mit elf Produktionsstätten
präsent, die 400 Beschäftigten erwirtschaften einen Umsatz
von 125 Millionen EUR. „Damit sind wir europäischer Marktführer
in der Blähtonproduktion“, erläutert Dirk Drümmer. Fibo ExClay Deutschland beschäftigt 36 Mitarbeiter.

Vielfältige Anwendungen

Das Portfolio von Fibo ExClay umfasst unter anderem Blähtonprodukte für die Hydrokultur von Pflanzen. „Hier verfügen wir seit Jahrzehnten über exzellente Produkte sowie großes Knowhow und sind der einzige Anbieter mit einem RAL-zertifizierten Produkt“, betont der Geschäftsführer. Das bietet unseren Kunden ein Maß an Sicherheit, das kein anderer hat. Hinzu kommen artverwandte Anwendungen, zum Beispiel Substrate und Dachbegrünung.“
Ein weiteres wichtiges Segment ist der Baustofffachhandel mit Materialien zur Schalldämmung und für Ausgleichsschüttungen. Des Weiteren empfiehlt sich Fibo ExClay als kompetenter Partner für die weiterverarbeitende Industrie, unter anderem für Leichtbeton und Mörtel. Weitere Anwendungen sind die Geotechnik mit Lösungen für Straßen-, Brücken- und Rohrleitungsbau sowie die Wasser- und Abwasserfiltration. Abgerundet wird das Portfolio durch LECA Agrar mit Blähton als Schwimmdecke zur Geruchsminderung für Güllebecken sowie mit Lösungen für das Wassermanagement.

Nachhaltigkeit im Fokus

Ein Herzensanliegen ist dem Geschäftsführer von Fibo ExClay Deutschland die Nachhaltigkeit: „Wir wollen den Anteil an Kohlendioxid in unseren Produktionsprozessen für alle Gesellschaften schrittweise senken: Von 33% bis 2025 über mehr als die Hälfte bis 2030 bis hin zu Null Emissionen ab 2050.“
Nachhaltigkeit hat für Dirk Drümmer auch viel mit digitaler Transformation zu tun: „Wir setzen zunehmend - dort, wo es möglich ist - auf digitale Lösungen anstelle von persönlichen Gesprächen.“ Die Basis des Erfolgs von Fibo ExClay bilden nach Ansicht des Geschäftsführers die Beschäftigten. „Wir haben viele langjährige Mitarbeiter, die sich mit dem Produkt identifizieren und ein hohes Maß an Expertise aufweisen. Unsere Beschäftigten werden in Entscheidungsprozesse einbezogen und wir legen großen Wert auf die Arbeit im Team.“

Hier können Sie sich das Interview als PDF herunterladen.
Quelle: https://www.wirtschaftsforum.de/news/blaehton-das-naturmaterial-fuer-viele-anwendungen