Umwelt und Qualität

Fibo ExClay lebt von und mit der Natur. Deshalb ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, die Umwelt zu schonen und zu schützen.




Wir bauen auf Natur – eine Geschichte der Nachhaltigkeit

Blähton ist vor allem aufgrund seiner technisch-funktionalen Vorteile bekannt. Er war aber von Beginn an – seit über 75 Jahren – ein ausgesprochen umweltschonendes Material und ist damit heute so modern wie nie zuvor.

Obwohl Blähton stetig weiterentwickelt wurde, ist es im Grunde immer noch das gleiche Produkt wie in seinen Anfangstagen, den 40er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts: natürlicher Ton, der aufbereitet und unter hohen Temperaturen gebrannt wird. Seine zahlreichen einzigartigen Eigenschaften machen ihn zu einem beliebten Grundstoff fürs Bauen, für die Pflanzenzucht, für Infrastrukturprojekte und fürs Wasser-Management. Dieses All-in-One-Material hat sich aber nicht nur in seiner Anwendung bewährt, es war immer auch schon ein Vorreiter in Sachen Ressourceneffizienz, Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. Gerade heute, da der Schutz unserer Umwelt immer stärker in den Fokus rückt, ist Blähton daher ein hochmodernes Produkt.

simbolos_leca_filme-01.png

Produktion

Einfache Ideen brauchen mitunter etwas Zeit. Für die Herstellung von Blähton wird frischer natürlicher Ton abgebaut, gereinigt und homogenisiert und anschließend bei hohen Temperaturen gebrannt. Aus einem Kubikmeter frischem Ton produzieren wir 5 Kubikmeter langlebigen Blähton – für den Einsatz in kleinen Blumentöpfen bis hin zu tragenden Betonbrückenelementen im rauen Nordmeer. Der Fokus auf einen ressourcenschonenden Produktionsprozess wird stets beachtet, sodass möglichst wenig Abfall entsteht. In allen unseren Produktionsstätten gibt es strenge Qualitätskontrollen, um hochwertige Produkte mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt zu liefern.

simbolos_leca_filme-03.png

Leben

Auf den ersten Blick ist Blähton nicht leicht zu entdecken, wenn Sie ein Haus, eine Straße oder eine Brücke betrachten. Aber er ist da: im Boden, in den Wänden oder auf dem Dach. Blähton „verrät sich” durch seine erstaunlichen Eigenschaften. Zum Beispiel beim Bauen: Bauwerke, die mit Blähton hergestellt wurden, bieten einen hohen thermischen und akustischen Komfort und überzeugen durch verbesserte Energieeffizienz. Dies reduziert den CO2-Fußabdruck, senkt die Energiekosten und sorgt für lang anhaltenden Komfort zu Hause.

simbolos_leca_filme-04.png

Bauen

Wenn das Baumaterial weniger wiegt, wird es für die Bauarbeiter vor Ort einfacher. Das Anheben eines wenige Kilogramm schweren Mauerblocks, der mit Blähton hergestellt wurde, ist eben deutlich leichter als das Schleppen eines herkömmlichen Blocks, der bis zu viermal mehr wiegt. Besonders deutlich wird der Vorteil des geringen Gewichts auch bei Schüttungen und Leichtzuschlägen, die einfach per Gebläse-Fahrzeug angeliefert werden. Damit erreicht man problemlos selbst schwer zugängliche Einsatzort und Baustellen in oberen Stockwerken.

simbolos_leca_filme-02.png

Transport

Ein leichter, natürlicher Baustoff wie Blähton ist einfacher zu transportieren und hinterlässt einen geringeren CO2-Fußabdruck als ein vergleichbarer, aber schwererer Baustoff. Denn die erhöhte Kapazität pro Lkw bedeutet weniger Fahrzeuge auf der Straße, in den Innenstädten und in empfindlichen Landschaften. Hätten Sie gedacht, dass ein Lkw mit Blähton bis zu sieben Lkws mit Sand und Kies ersetzen kann? Das ist nicht nur gut für unser Klima – es reduziert den CO2-Ausstoß erheblich –, es senkt auch die Transportkosten und spart Zeit für die Projektabwicklung.

simbolos_leca_filme-05.png

Recycling

Blähton ist ein einzigartiges und natürliches Produkt mit einem Lebenszyklus, der nicht linear, sondern tatsächlich kreisförmig ist. Die Einfachheit des natürlichen Tonprodukts bedeutet nämlich, dass es zur Natur zurückkehren kann. Blähton ist im Prinzip nur ein Teil der Natur, den wir uns für eine gewisse Zeit ausleihen. Wir nutzen seine vielfältigen Eigenschaften für seine Einsatzzeit als Baustoff oder Substrat und geben ihn danach einfach der Natur zurück.

Übrigens: Unser Umweltbewusstsein hat der TÜV mit der Umweltzertifizierung nach DIN ISO 14001 im Jahr 2000 fortlaufend bestätigt.

Das Umwelt-Management-System ist eingebunden in unser EHS-System. Darunter verstehen wir ein integriertes Managementsystem, das die Einzelsysteme E (Environment/Umwelt), H (Health/Industrielle Hygiene und Gesundheitsschutz) und S (Safety/Sicherheit) in einem System ganzheitlich verbindet. Die Ziele sind:

• Schaffung eines globalen Standards, um das Grundprinzip der EHS-Politik zu verfolgen: Achtung vor dem Menschen und der Umwelt

• Erreichen folgender Zielsetzungen: Null Arbeitsunfälle | Null Berufskrankheiten | Null nicht verwertbare Abfälle

• Bewusstseinsbildung für EHS-Themen